Pinkfarbenes Temaki mit Sesammayonnaise

90 Min Asien 4 Portionen

Zutaten

  • 250 g ORYZA SUSHIREIS
  • 1 Lebensmittelfarbe in Pink
  • 3 EL Reisessig
  • 2 EL Zucker
  • Salz
  • 2 zimmerwarme Eigelb
  • 1 Limette (Saft)
  • 2 EL Sesamöl
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 12 Nori-Algenblätter
  • 150 g Gurke
  • 2 Avocados
  • Wasabi-Paste
  • 1 EL gerösteter weißer Sesam
  • 1 EL schwarzer Sesam

Zubereitung

  1. Reis nach Packungsangabe mit 5 Tropfen Lebensmittelfarbe kochen.
  2. Für die Marinade Reisessig, Zucker und 1 TL Salz verrühren.
  3. Für die Mayonnaise Eigelbe mit etwas Salz und 1 EL Limettensaft verrühren und unter ständigem Schlagen mit einem Schneebesen die beiden Öle zunächst tropfenweise einrühren. Sobald die Mayonnaise etwas Stand bekommt, die Öle in dünnem Strahl einrühren, mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas Limettensaft abschmecken.
  4. Nori-Algenblätter der Länge nach halbieren. Gurke waschen und in etwa 6 cm lange Stifte schneiden. Avocados vierteln, schälen, entkernen und das Fruchtfleisch ebenfalls in Streifen schneiden und mit dem Saft einer halben Limette beträufeln.
  5. Gekochten Reis auf einem Blech mit der Marinade mischen, mit einem feuchten Tuch abdecken und warmhalten.
  6. Noriblätter nebeneinander ausbreiten, auf das linke Drittel ca. 25 g Sushireis legen, dabei links einen 1 cm breiten Rand frei lassen. Reis flach drücken und darauf Gurken- und Avocadostreifen legen. Je eine Messerspitze Wasabipaste darauf geben und mit 1 TL Mayonnaise bestreichen. Die untere linke Ecke nach oben über die Füllung ziehen und das Algenblatt so einrollen, dass man ein Tütchen erhält. Tütenspitze leicht einklappen.
  7. Temaki mit weißem und schwarzem Sesam bestreuen. Die Mayonnaise dazu servieren.