Süßkartoffel-Quinoa-Sushi mit Rote Bete und Feldsalat

50 Min Asien 2 Portionen

Zutaten

  • 250 g ORYZA Quinoa
  • 150 g Süßkartoffeln
  • 150 g Rote Bete
  • 5 EL Reisessig
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 TL Rohrzucker
  • 1 TL Salz
  • 2 Hände voll Feldsalat
  • 2 TL schwarzer Sesam
  • 2 Maki-Blätter

Zubereitung

  1. 250g Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten. Die angegebenen Zutaten sind für 16 Maki ausgelegt.
  2. Süßkartoffel und Rote Bete schälen und in 1 cm dicke Stifte schneiden. Jeweils 2 EL Reisessig, 2 EL Sojasauce und 2 EL Wasser in Töpfen aufkochen und die Süßkartoffel- und Rote Bete-Stücke darin bei niedriger Hitze separat 7 Minuten mit geschlossenem Deckel dünsten. Anschließend in dem übrigen Sud abkühlen lassen.
  3. Zucker und Salz im übrigen Reisessig auflösen und unter den abgekühlten Quinoa heben.
  4. Je ein Noriblatt mit der rauen Seite nach oben auf die Sushimatte legen. Etwa eine Handvoll Quinoa gleichmäßig darauf verteilen und gut andrücken. Dabei auf der dir abgewandten Seite etwa 1 cm frei lassen.
  5. Jeweils mit Süßkartoffel, Rote Bete und einem Viertel vom Feldsalat belegen.
  6. Mit Hilfe der Sushimatte mit etwas Druck auf die Hälfte umschlagen, das freigebliebene Stück Nori mit Wasser befeuchten und fertig aufrollen. Dabei mit den Händen etwas Druck ausüben.
  7. In je acht Maki Sushi schneiden, anrichten und mit schwarzem Sesam bestreuen.
  8. Mit eingelegtem Ingwer, Wasabi und Sojasauce servieren.
  9. Vielen Dank an die Blogger Nadine & Jörg von eat this (www.eat-this.org)!